Tierheilpraktik
in der Eckmühle

In der Tierpension Eckmühle in der Nähe von Koblenz bietet Ihnen Maren Reckert das gesamte Angebot aus Ihrer heilpraktischen Ausbildung für Ihr Tier an.

Das Tierhotel ist von Mosel, Rhein und dem Hunsrück gut erreichbar und deshalb eine heimatnahe Adresse, Ihrem Tier etwas gutes zu tun.

Maren Reckert
Geprüfte Tierheilpraktikerin (sgd )
Über Mich

Die Leidenschaft und Liebe zu Pferden und Hunden, die mich schon mein Leben lang begleitet, erweckte in mir den Wunsch, eine Ausbildung zum Pferdewirt zu absolvieren.

Mir ist es ein großes Anliegen, dem Tier vorbeugend bei gesundheitlichen Problemen zu helfen, deshalb vertiefte ich meine Erfahrung und mein Wissen, in dem ich ein Studium zur Tierheilpraktikerin ablegte.

Meine Schwerpunkte liegen in der Phytotherapie und Verhaltenstherapie

  • Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Zucht und Haltung
  • Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Reiten
  • Studium zum Tierheilpraktiker ( Sgd )
  • Sachkundenachweis für Hunde nach § 11
  • Inhaberin einer geprüften Tierpension
  • Sachkundenachweis für Freiverkäufliche Arzneimittel

Praxisspektum

Die Naturheilkunde bietet eine große Vielfalt verschiedener Therapieverfahren an. Sie alle dienen der Reaktivierung und Stärkung körpereigener Heilkräfte. Im Vordergrund meiner Arbeit steht die Behandlung des gesamten Organismus,des Körpers, der Seele und des Geistes.

Die geeignete Therapieform für meine Patienten wähle ich ganz individuell im Sinne der Naturheilkunde und strebe eine langfristige sowie vor allem zufriedene Zusammenarbeit mit Ihnen an.

Meine Behandlung beinhaltet immer ein Beratungsgespräch, eine körperliche Untersuchung, eine Empfehlung zur Haltungs- und Ernährungsoptimierung sowie einen Therapievorschlag.

Die Therapieangebote
Vitalwellen Therapie in Kombination mit Heilpflanzen

Durch die Tiefenwirkung der Vitalwellen werden hochwirksame, pflanzliche
Wirkstoffkombinationen schmerzfrei in das betroffene Haut- und Gewebeareal einmassiert.

Pflanzliche Wirkstoffe kommen gezielt an den Ort,an dem sie benötigt werden.

Wirkungsweise:

  • Mikromassage im gesamten Haut-und Bindegewebe
  • Fördert gezielt den Zellstoffwechsel
  • Entsäuert das Bindegewebe
  • Löst Blockaden und unterstützt den Abtransport von Schlacken und Giftstoffen
  • Die Gefäße werden erweitert,die Durchblutung verbessert
  • Verbesserung der Sauerstoff und Nährstoffversorgung
  • Stärkung des Bindegewebes

Krankheitsbilder

Hämatome
Muskelverspannungen
Lipome
Degenerative Gelenkerkrankungen
Überbeine
Belastungsmyopathie
Schlecht heilenden Wunden
Ekzembehandlung
Narben

Die meisten zu behandelnden Erkrankungen betreffen Muskel, Gelenke oder Knochen.
Mögliche Folgen sind Schmerzen, die sich durch Lahmheit äußern können.

Nach Operation oder Verletzungen,auch bei alten Tieren, zur Erhaltung der Beweglichkeit
können mit Hilfe der Vitalwellen Erkrankungen und Schmerz in diesem Bereich behandelt
und gelindert werden.

Magnetfeldtherapie
Die Magnetfeldtherapie ist in sehr vielen Bereichen einsetzbar, da sie die Abwehrkräfte steigert und die Selbstheilungskräfte in einem energiereichen Organismus wieder herstellt.

Zudem können durch die Tiefenwirkung des Magnetfeldes die verschiedensten Körperbereiche angesprochen werden, denn die Magnetfelder wirken nicht nur an den an der Oberfläche liegenden Gewebeschichten, sondern durchdringen den gesamten Organismus. Stoffwechselprodukte werden leichter von den Körperzellen abgegeben und frischer Sauerstoff und Nährstoffe werden besser aufgenommen. Diese Therapieform eignet sich hervorragend bei Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie zur Wund-und Knochenheilung.

Sie dient der Anregung der Sauerstoffversorgung von Zellen und Gewebe, beschleunigt den Abbau krankhafter Flüssigkeitsansammlung und Schwellung. Die Haut wird schneller regeneriert und die körpereigene Abwehr- und Selbstheilung reguliert.

Phytotherapie

Die Geschichte der Heilpflanzenkunde reicht sicher zurück bis in die Anfänge der Menschheitsgeschichte.
In allen uns bekannten alten Kulturen gab es Heilkundige, die sich ihr Wissen durch Beobachtung von Tieren aneigneten.
Die Katze, die sich ihre Wunden mit Speichel leckt, da dieser entzündungshemmende Substanzen enthält oder der Hund ,der Brennesseln und Gräser frisst, wenn er sich den Magen verdorben hat – egal ob Wild- oder Haustiere dieses Verhalten bewusst an den Tag legen oder ob es ein rein instinktives Verhalten ist, Fakt ist , dass Tiere ihre Befindlichkeitsstörungen durch gezielten Einsatz von Heilpflanzen behandeln.
Unter Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde versteht man die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen oder Pflanzenteile und deren Zubereitungen als Pulver,Tee, Extrakt,Tinktur und Salben.
Heilpflanzen besitzen ein breites therapeutisches und pharmakologisches Spektrum und Wirkprofil.

Akupressur
Die Akupressur ist ein altes Verfahren der chinesischen Heilkunst. Sie ist die Stimulation eines Akupunkturpunktes mittels Fingerdruck oder Massage. Der sanfte Druck auf die entsprechenden Punkte der Hautoberfläche wirkt auf Organe und deren Funktionen.

Entgleiste körpereigene Regelmechanismen werden dadurch wieder in Gang gebracht. Der Körper erhält Information und kann so das gestörte Gleichgewicht wieder herstellen bzw. seine Selbstheilungskräfte aktivieren. Die traditionell chinesische Akupressur beruht auf einer ganzheitlichen Erfahrungsmedizin. Nach traditionellem Ansatz werden durch Akupressur Disharmonien des Gesamtgefüges
beseitigt.

Behandelt wird nach dem Befinden des Tieres, nicht nach dem Befund. Sie dient der Anregung der Selbstheilungskräfte, Förderung des Energieflusses, der Entspannung und dem Stressabbau bei psychischer Beeinträchtigung.

Bachblütentherapie
Die Bachblütentherapie wurde um 1930 von dem britischen Arzt Edward Bach begründet. Sie wird eingesetzt bei auftretenden negativen Seelenzuständen und Gemütszuständen um besser mit ihnen umzugehen und diese zu überwinden.
Bachblüten wirken auf der geistigen Ebene, greifen hier ein, indem sie eine seelische Harmonisierung sowie Stabilität und Entfaltung der Persönlichkeit bewirken.
Bachblüten können sehr gut mit anderen Therapien kombiniert werden.

Unterteilt und eingesetzt werden die Blüten in Akutmittel zur Anwendung nach Schock oder in Stresssituation.
Sie unterstützen die therapeutische Behandlung bei diversen Krankheitsbildern und helfen bei unerwünschten Verhaltensweisen oder Auffälligkeiten wie z.B. Angst ,Aggressivität, Apathie oder Trauer.

In meiner familiär geführten und naturnahen Hundepension biete ich die Möglichkeit für einen Hunde – Kururlaub an,um Ihren Vierbeiner körperlich und seelisch wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Sowohl Pflege, Unterstützung bei Genesung von Krankheiten, zur Stärkung der Gesundheit als auch zur Gesundheitsvorsorge.

Mit meinem individuell für Ihren Hund ausgewählten Therapievorschlag kann Ihr Vierbeiner in einer kleinen sozial strukturierten Hundegruppe nach Herzenslust spielen und toben, Stress abbauen und einfach mal Hund sein.

Meine Ziele

  • Gesundheitserhaltung und Genesung meiner Patienten
  • Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskräfte
  • Erhaltung und Anregung der körpereigenen Immunabwehr
  • Ausgleich von Energiedefiziten zur Förderung der Lebensenergie
  • Anwendung von weitgehend nebenwirkungsfreier Behandlungsmethoden
  • Gezielte Auflösung von Muskelverspannung und Blockaden
  • Ausleitung von Schadstoffen und Toxinen
  • Behandlung des ganzen Organismus des Tieres ( Körper, Seele und Geist )

Die Grenzen der Naturheilkunde sowie die gesetzlich vorgeschriebenen Einschränkungen sind mir als geprüfte Tierheilpraktikerin stets bewusst.
Daher gehören operative Eingriffe sowie die Bekämpfung von Tierseuchen in die Hände von Tierärzten.
Die Tierheilkunde konkurriert nicht mit der Schulmedizin, sondern ergänzt sie sinnvoll.